Landwirtschaft
16.12.2016, 14:23 Uhr
 
Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE)
Mit dem Beschluss des Bundeshaushaltes 2017 hat die Union einen Schwerpunkt zur Stärkung der ländlichen Regionen gesetzt. Kernelement ist dabei das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE), das im kommenden Jahr mit 55 Millionen Euro ausgestattet sein wird. „500 LandInitiativen“ ist ein erstes konkretes Vorhaben, dass mit dem BULE im Jahr 2017 gefördert wird. Es handelt sich dabei um ein Programm zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements bei der Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive in den ländlichen Regionen.
Viele ländliche Regionen in Deutschland bieten gute Bedingungen für die Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive. In den Wahlkreisen setzen sich Ehrenamtliche Tag für Tag dafür ein, insbesondere Bürgerkriegsflüchtlingen Orientierung beim Hineinwachsen in die Gemeinschaft zu bieten. Deshalb richtet sich die Maßnahme bewusst an Vereine, Organisationen und Einzelpersonen, die direkt vor Ort helfen.
 
Ab dem 25. Januar 2017 können entsprechende Initiativen ihren Förderantrag über das Internetportal des Bundes www.500landinitiativen.de stellen. Die Förderung beträgt zwischen 1.000 Euro und maximal 10.000 Euro. Das Programm ist mit insgesamt fünf Millionen Euro aus dem BULE ausgestattet.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Peter Tauber Angela Merkel bei Facebook
© Reinhold Sendker MdB  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.24 sec. | 18661 Besucher