Archiv
13.04.2017, 09:02 Uhr
Reinhold Sendker MdB und Daniel Hagemeier mit Unternehmenschef Lorenz Bohle im Gespräch
Ennigerloh. Die herausragende Unternehmensentwicklung der Firma LB Bohle in den letzten Jahren am Standort Ennigerloh stand im Mittelpunkt eines Dialogs der Unternehmensleitung mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) und dem CDU – Landtagskandidaten Daniel Hagemeier (Oelde). Daneben verdeutlichten Lorenz B. Bohle und Geschäftsführer Tim Remmert ihren Gästen ebenso auch besondere Problemlagen in der weiteren Entwicklung, die vor allem derzeitiger Landespolitik geschuldet seien. Insgesamt sei eine wirtschaftsfreundlichere Politik im Bundesland Nordrhein – Westfalen vonnöten. Hier gäbe es zahlreiche Entwicklungshemmnisse von der NRW - Regionalplanung angefangen bis hin zu unverständlicher Bürokratie. Über die Landespolitik hinaus waren auch die Ankündigungen des neuen amerikanischen Präsidenten zu den von ihm beabsichtigten Handelshemmnissen Thema der Gesprächsrunde.
v.l.: Reinhold Sendker MdB, Lorenz Bohle und Daniel Hagemeier
Man müsse diese Absichtserklärungen sehr ernst nehmen und dürfe bei möglichen Lösungsansätzen den Mittelstand nicht vergessen, mahnte Lorenz Bohle hierbei eindringlich den Handlungsbedarf der Politik an. Er verwies dabei auf einen hohen Exportanteils seines Unternehmens in die U.S.A. und die damit bestehende Arbeitsplatzabhängigkeit. Sowohl Sendker als auch Hagemeier sagten ausdrücklich ihre Unterstützung im Sinne der Standortsicherung und –stärkung zu. Ein nach ihrer Auffassung notwendiger Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen schaffe dafür das beste Fundament.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Peter Tauber Angela Merkel bei Facebook
© Reinhold Sendker MdB  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.21 sec. | 110567 Besucher