Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
 
als Ihr Abgeordneter für den Kreis Warendorf möchte ich Sie recht herzlich auf meiner Internetseite begrüßen. Mein Anliegen ist es, Sie angemessen über meine Arbeit im Deutschen Bundestag und für den Kreis Warendorf zu informieren.
 
Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Surfen und hoffe, Sie vielleicht auch einmal auf einer Veranstaltung im Wahlkreis persönlich kennen lernen zu können.
 
 
Herzliche Grüße
 
Ihr
Reinhold Sendker MdB
 
(Stellv. Vorsitzender des Ausschusses
für Verkehr und digitale Infrastruktur)


20.07.2017
Pressemitteilung
Berlin / Kreis Warendorf.  Bereits zum 17. Mal schreibt das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) würde sich über eine rege Teilnahme von Initiativen aus dem Kreis Warendorf freuen: „Eine Demokratie braucht Menschen, die sich in die Angelegenheiten vor Ort einmischen. Das beginnt zum Beispiel in der Familie, in der Schule oder in der Freizeit.“ Der Wettbewerb habe den Effekt, dass ehrenamtliche, zivilgesellschaftliche Arbeit vor Ort für die breitere Öffentlichkeit sichtbar werde, erläutert der Bundestagsabgeordnete.
weiter

20.07.2017
Zu Besuch bei Reinhold Sendker in Berlin
Berlin/Oelde. Für gewöhnlich trifft sich der Stammtisch der CDU Oelde im Bürgerhaus. Nicht so Ende Juni, denn da war eine acht-köpfige Abordnung unter der Leitung von Initiator Jürgen Jendreizik auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker auf großer Fahrt und verbrachte erlebnisreiche drei Tage in der Bundeshauptstadt. Neben einer Führung durch das Stasi-Museum und dem Besuch des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“ bildeten die Teilnahme an einer Plenardebatte des Deutschen Bundestags und die anschließende Diskussion mit ihrem Kreisvorsitzenden die Highlights der Reise. Im Reichstag traf Sendker auf seine Parteifreunde, berichtete über die aktuellen Themen der Bundespolitik und zog zum Ende der Legislaturperiode Bilanz.
weiter

19.07.2017
Evangelischer Kindergarten „Pusteblume“ in "Sprach-Kita"-Bundesprogramm aufgenommen
Berlin/Wadersloh. Mit großer Freude reagierte der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker auf die Nachricht, dass der evangelische Kindergarten Pusteblume zum ersten September in das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufgenommen wird. Für ihn sei Sprache der Schlüssel zu mehr Teilhabe im Erwachsenenleben, stellt der Westkirchener fest. „Eine optimale Sprachentwicklung ist ein wichtiger Schritt zu mehr Chancengleichheit in unserer Gesellschaft“, davon ist Sendker überzeugt. Insbesondere für Flüchtlingskinder und Kindern aus bildungsfernen Familien sei eine frühkindliche Sprachförderung elementar. Verständlich daher die Freude darüber, dass mit der Wadersloher Einrichtung nunmehr 24 Einrichtungen des Kreises Warendorf von dem Bundesprogramm profitieren dürfen. „Eine großartige Bilanz für den Kreis Warendorf und starkes Zeichen dafür, dass wir niemanden zurücklassen“, freut sich der heimische Bundestagsabgeordnete Sendker.
weiter

18.07.2017
VdK Hoetmar auf Einladung von Reinhold Sendker MdB unterwegs in der Bundeshauptstadt
Berlin/Hoetmar. Erlebnisreiche drei Tage verbrachte kürzlich der VdK Hoetmar auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) in Berlin. Die acht Reiseteilnehmer erlebten ein vielfältiges Besuchsprogramm, bei welchem eine Führung durch das Dokumentationszentrum „Topographie“ des Terrors“, besonderen Eindruck und Beklommenheit hinterließ. Während des „Dritten Reichs” befanden sich an jener Stelle die Zentralen der Geheimen Staatspolizei, der SS und des Reichssicherheitshauptamts. Des Weiteren besuchten die Mitglieder des Sozialverbandes das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“, nahmen an einer Führung durch die Dauerausstellung „Tränenpalast“ teil und machten eine Schifffahrt auf der Spree. Und selbstverständlich stand nach dem Besuch einer Plenarsitzung auch ein Treffen mit dem heimischen Abgeordneten auf dem Programm.
weiter

17.07.2017
Deutsch-Ausländischer Freundeskreis e.V. erhält knapp 10.000 Euro
Berlin/Drensteinfurt. Nachdem Anfang der Woche bereits bekannt wurde, dass die Ostbeverner Flüchtlingskoordination Zuwendungen aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) erhält, folgt nun die zweite gute  Nachricht aus Berlin. Wie der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker mitteilt, erhält der „Deutsch-Ausländische Freundeskreis e.V.“ aus Drensteinfurt knapp 10.000 Euro aus dem Förderprogramm des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Das Geld soll dem Projekt „Internationaler Garten“ zu Gute kommen. Es freue den Bundestagsabgeordneten außerordentlich, dass nun auch die Drensteinfurter Initiative bedacht wird, engagiere sich der Verein doch bereits seit den 80er Jahren in der Flüchtlingshilfe, versuche Kontakte zu ausländischen Menschen in Drensteinfurt zu knüpfen und zu pflegen und ihnen Hilfestellungen in der besonderen Situation der Flucht aus der Heimat und des Asylverfahrens in Deutschland anzubieten. „Ein Einsatz über solch einen langen Zeitraum ist etwas ganz besonderes. Dafür möchte ich sämtlichen Vereinsmitgliedern und allen voran der 1. Vorsitzenden Waltraud Angenendt, die von der ersten Stunde an mit dabei war und den Verein mitbegründet hat, ganz herzlich danken!“, so der Westkirchener.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Peter Tauber Angela Merkel bei Facebook
© Reinhold Sendker MdB  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 126643 Besucher